Forschung

Meine Forschungsarbeiten sind in methodischer Hinsicht primär qualitativ ausgerichtet, werden aber regelmäßig durch quantitative Erhebungs- und Auswertungsmethoden (z.B. Umfrageforschung, Cluster- und Faktorenanalysen) ergänzt. Meine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf drei Schwerpunkte:

1. Public Management: Organisatorische Verarbeitung von Reformimpulsen (z.B. E-Government), Steuerung erfolgreichen organisatorischen Wandels, kollaborative Verwaltung, Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung, repräsentative und partizipative Verwaltung.
2. Public Policy: Entbürokratisierungspolitik und Reformen zur besseren Rechtsetzung, Politisierung der Verwaltung und Bürokratisierung der Politik, Urban und Regional Governance
3. Führungskräfteentwicklung: Aus- und Fortbildungssysteme im öffentlichen Dienst, Einstellungen und Rollenverständnis von Führungskräften in der öffentlichen Verwaltung

Meine Publikationen finden Sie hier.

Lehre

Mein Lehrportfolio umfasst Veranstaltungen zur Einführung in die öffentliche Verwaltung, zum Public Management und zur administrativen und politischen Steuerung. Dabei lege ich Wert auf eine interdisziplinär ausgerichtete Perspektive.

Ich arbeite mit dem klassischen Repertoire der Hochschullehre (Klausuren, Referate, Seminararbeiten, Exposés, wissenschaftliche Essays, Seminarprotokoll, Seminardiskussion), welches ich in meinen Seminaren durch Gruppenarbeiten, Lehrforschungsprojekte, Fallstudienarbeit und andere interaktive Elemente auflockere und ergänze.

Transfer

Im Rahmen von drittmittelfinanzierten Forschungs- und Beratungsprojekten habe ich mit Kommunen, Ministerien, privaten Beratungsunternehmen, Stiftungen und kommunalen Interessen- und Fachverbänden, wie z.B. dem DStGB und der KGSt, intensiv zusammengearbeitet. Wobei die einzelnen Projekte sowohl regional (Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bodenseeraum), national (Messe & Kongress Moderner Staat) als auch international (Verbundprojekt mit internationalen Partnern zum Thema Blau-Grüne-Infrastrukturen in Metropolen) ausgerichtet waren.

Durch meine jetzige berufliche Tätigkeit bei der Stadt Villingen-Schwenningen bin ich intensiv in die operative Steuerung und Koordination von Projekten im Bereich Digitalisierung und Organisationsentwicklung eingebunden. Derzeit bin ich mit dem Aufbau einer Stabsstelle für die Bereiche Digitalisierung und Projektmanagement betraut.

Sie haben Ideen, Anregungen oder Fragen?

Kommen Sie mit mir ins Gespräch und lernen Sie mich kennen: kontakt[at]jörg-röber.de